Die Tätigkeit im Überblick

Fachleute für Bürokommunikation erledigen Sekretariatsaufgaben und übernehmen kaufmännisch-verwaltende Tätigkeiten.

Die Weiterbildung im Überblick

Fachmann bzw. Fachfrau für Bürokommunikation ist eine landesrechtlich geregelte berufliche Weiterbildung

Fachworterklärung

Weiterbildung

Der Begriff "Weiterbildung" wird übergreifend für den gesamten Bereich der beruflichen Weiterbildung (Anpassungs- und Aufstiegsweiterbildungen) verwendet. Er schließt auch die im Berufsbildungsgesetz bzw. der Handwerksordnung als "Fortbildung" bezeichneten Aufstiegsfortbildungen ein.

an Fachschulen

Fachworterklärung

Fachschulen

Fachschulen sind Schulen, die den Abschluss einer einschlägigen Berufsausbildung und/oder entsprechende Berufspraxis voraussetzen. Sie führen zu vertiefter beruflicher Fachbildung und fördern die Allgemeinbildung. Bildungsgänge in Vollzeitform dauern in der Regel mindestens 1 Jahr, Bildungsgänge in Teilzeitform entsprechend länger. Zum Teil besteht die Möglichkeit, einen mittleren Bildungsabschluss und/oder die Fachhochschulreife zu erwerben.

In Nordrhein-Westfalen sind die Fachschulen (zusammen mit den Schularten Fachschule, Berufsfachschule, Fachoberschule und Berufliches Gymnasium) unter dem Oberbegriff "Berufskolleg" zusammengefasst.

, die in Vollzeit 1 Jahr, in Teilzeit 1,5-2 Jahre dauert.
Darüber hinaus gibt es Weiterbildungen, die nach internen Regelungen der Bildungsanbieter durchgeführt werden.

Typische Branchen

Fachleute für Bürokommunikation finden Beschäftigung in Unternehmen nahezu aller Wirtschaftsbereiche sowie in der öffentlichen Verwaltung.

Systematikinformationen zum Beruf
 

  • Im Büro das Protokoll zu einem Meeting verfassen
  • Im Besprechungsraum einen Messeauftritt konzipieren
  • Statistikdaten für eine Präsentation als Grafik aufbereiten
  • Einer Kollegin das Ausfüllen einer Reiseabrechnung erklären
  • Den Besprechungsraum für eine Konferenz vorbereiten
  • Einen Geschäftsbrief selbstständig ausarbeiten
  • Büromaterial per Telefon nachbestellen
  • Urlaubswünsche mit betrieblichen Aufgaben abgleichen
  • Ablagemappen für wichtige Dokumente
  • Digitales Systemtelefon mit programmierbaren Tasten