Die Tätigkeit im Überblick

Dramaturgen und Dramaturginnen bearbeiten Theaterliteratur und Drehbücher, schlagen geeignete Stoffe vor und erarbeiten Theaterspielpläne oder Rundfunkprogramme.

Die Ausbildung im Überblick

Dramaturg/in ist eine Aus- bzw. Weiterbildung, die durch interne Vorschriften der Lehrgangsträger geregelt ist.
Je nach Lehrgangsträger können z.B. Zugangsvoraussetzungen, Dauer der Ausbildung und Abschlussbezeichnungen unterschiedlich sein.
Daneben besteht die Möglichkeit, Dramaturgie an Hochschulen zu studieren.

Typische Branchen

Dramaturgen und Dramaturginnen finden Beschäftigung
  • an Theatern, Opernhäusern und Kleinkunstbühnen
  • bei Hörfunk- und Fernsehsendern
  • bei Filmproduktionsgesellschaften
  • in Theater- und Buchverlagen
  • an Hochschulen

Systematikinformationen zum Beruf
 

  • Im Theatersaal mit der Regisseurin eine Szene besprechen
  • Im Theaterfoyer Besuchern eine Neuinszenierung erläutern
  • Bei einer Probe mit der Regie Details der Szenerie erörtern
  • Ein Publikumsgespräch mit den künstlerischen Leitern moderieren
  • In der Bibliothek Literatur zu einem Theaterstück suchen
  • Ideen für die Neuinszenierung eines Stücks zusammenstellen
  • Mit einem Bühnenverlag über Aufführungsrechte verhandeln
  • Mit einer Grafikerin Fotos für das neue Programmheft auswählen
  • Klavierpartitur zu einer Oper
  • Operntextübersetzung am Computer zum Einblenden über der Bühne