Die Tätigkeit im Überblick

Glasveredler/innen der Fachrichtung Schliff und Gravur bearbeiten v.a. vorgefertigte Hohlglasprodukte. Mit unterschiedlichen Techniken führen sie Ornament- und Dekorschliffe aus oder stellen Tief-, Wappen- und Schriftgravuren her.

Die Ausbildung im Überblick

Glasveredler/in der Fachrichtung Schliff und Gravur ist ein 3-jähriger anerkannter Ausbildungsberuf in Industrie und Handwerk.

Typische Branchen

Glasveredler/innen der Fachrichtung Schliff und Gravur finden Beschäftigung
  • in handwerklichen oder industriellen Glasveredlungsbetrieben
  • in Betrieben der optischen Industrie
  • im Glasergewerbe

Systematikinformationen zum Beruf
 

  • In der Schleifwerkstatt Dekorschliffe auf Hohlgläser aufbringen
  • In der Säurewerkstatt Glasgefäße zum Ätzen in Trommel einlegen
  • An der Bandschleifmaschine die Glasflächen bearbeiten
  • Einen Dekorentwurf auf ein Musterglas aufzeichnen
  • Mit einer Kundin Dekorwünsche anhand von Mustergläsern erörtern
  • Für eine Glasgravur die passende Diamantscheibe auswählen
  • Mit Anzeichenstreifen das Dekor vorzeichnen
  • Fertige Vase prüfen und mit Musterskizze abgleichen
  • Fertige Glasgefäße in der Mustervitrine
  • Entwurfsskizzen für Schriftdekore