Die Tätigkeit im Überblick

Fachwirte und Fachwirtinnen für Vertrieb im Einzelhandel planen und steuern Vertriebsprozesse in Einzelhandelsunternehmen. Zudem übernehmen sie Aufgaben in der Personalführung und -entwicklung.

Die Ausbildung im Überblick

Die Ausbildung Fachwirt/in für Vertrieb im Einzelhandel ist eine doppelt qualifizierende Erstausbildung. Sie führt zu einem Abschluss im anerkannten Ausbildungsberuf Kaufmann/-frau im Einzelhandel und parallel dazu zu dem bundesweit einheitlich geregelten Abschluss Fachwirt/in für Vertrieb im Einzelhandel. Die 3-jährige Ausbildung wird an Industrie- und Handelskammern (IHK), Bildungszentren des Einzelhandels sowie in Wirtschaftsbetrieben und teilweise in Berufsschulen

Fachworterklärung

Berufsschulen

Berufsschulen sind berufsbildende Schulen. Die Berufsschulpflichtigen/-berechtigten befinden sich in der beruflichen Erstausbildung oder stehen in einem Arbeitsverhältnis. Berufsschulen vermitteln allgemeine und fachliche Lehrinhalte unter besonderer Berücksichtigung der Anforderung der Berufsausbildung. Der Unterricht erfolgt in regionalen und überregionalen Fachklassen. Während regionale Fachklassen in der Regel in Teilzeitform an einem oder mehreren Wochentagen beschult werden, sind für überregionale Fachklassen zusammenhängende Teilabschnitte (Blockunterricht) vorgesehen. Bei in Grund- und Fachstufe gegliederter Berufsausbildung kann die Grundstufe als Berufsgrundbildungsjahr mit ganzjährigem Vollzeitunterricht (schulische Form) oder im dualen System in kooperativer Form geführt werden.

In Nordrhein-Westfalen sind die Berufsschulen (zusammen mit den Schularten Fachschule, Berufsfachschule, Fachoberschule und Berufliches Gymnasium) unter dem Oberbegriff "Berufskolleg" zusammengefasst.

durchgeführt.
Daneben besteht die Möglichkeit, eine Weiterbildung zum Fachwirt/zur Fachwirtin für Vertrieb im Einzelhandel zu absolvieren.

Typische Branchen

Fachwirte und Fachwirtinnen für Vertrieb im Einzelhandel finden Beschäftigung in Einzelhandelsunternehmen unterschiedlicher Wirtschaftsbereiche, z.B. in Textil- und Bekleidungsgeschäften, in Supermärkten oder Möbelhäusern.

Systematikinformationen zum Beruf
 

  • Im Ausstellungsraum neue Sitzmöbel präsentieren
  • Im Büro den Bedarf an Verkaufspersonal planen
  • Eine Befragung zur Kundenzufriedenheit durchführen
  • Neue Visualisierungstechniken für die Kundenberatung testen
  • Kunden zu Bezugstoffen für Polstermöbel beraten
  • Die Verkaufsentwicklung des letzten Quartals analysieren
  • Im Team ein neues Konzept zur Produktpräsentation erarbeiten
  • Einkaufsverhandlungen anhand von Unterlagen vorbereiten
  • Bestellkatalog für Einrichtungszubehör und Taschenrechner
  • Möbeldekor-Muster für die Kundenberatung