Die Tätigkeit im Überblick

Oberflächenbeschichter/innen stellen mit unterschiedlichen Verfahren und Techniken metallische Überzüge auf Metallen oder Kunststoffen her.

Die Ausbildung im Überblick

Oberflächenbeschichter/in ist ein 3-jähriger anerkannter Ausbildungsberuf in der Industrie und im Handwerk.

Typische Branchen

Oberflächenbeschichter/innen finden Beschäftigung
  • in Betrieben, die Werkstückoberflächen mit metallischen Überzügen versehen (z.B. Galvanisierwerkstätten oder Feuerverzinkereien)
  • in Betrieben, die Werkstücke eloxieren

    Fachworterklärung

    Eloxierung

    Eloxierung ist ein Korrosionsschutzverfahren für Aluminium und Aluminiumlegierungen, bei dem elektrochemisch (elektrolytisch) oxidische Schichten durch Umwandlung der Oberflächenschicht erzeugt werden.

  • in Betrieben, die Werkstücke entlacken

Systematikinformationen zum Beruf
 

  • In der Werkhalle eine Galvanisieranlage über Software steuern
  • In der Aufbereitungsanlage die Abwasserbehandlung überwachen
  • Werkstücke auf Oberflächenfehler prüfen
  • Eine Kreislaufwasseranlage einstellen
  • Eine Filterpumpe warten
  • Die Dichte der Galvanisierflüssigkeit kontrollieren
  • Den Metallgehalt eines Elektrolyten mittels Titration ermitteln
  • Den pH-Wert der Galvanisierflüssigkeit messen
  • Messvorrichtung für die Dicke der aufgebrachten Beschichtung
  • Chemikalien-Dosierungsanlage