Die Tätigkeit im Überblick

Biologiemodellmacher/innen stellen maßstabsgerechte Modelle von menschlichen Skeletten oder Organen und Krankenpflegepuppen her. Auch Tier- und Pflanzenmodelle sowie Schau- und Werbemodelle fertigen sie an.

Die Ausbildung im Überblick

Biologiemodellmacher/in ist ein 3-jähriger anerkannter Ausbildungsberuf in der Industrie.

Typische Branchen

Biologiemodellmacher/innen finden Beschäftigung in erster Linie
  • in Betrieben, die Lehr- und Demonstrationsmodelle herstellen
Darüber hinaus finden sie auch Beschäftigung
  • in Unternehmen, die Schaufensterpuppen und Spielwaren produzieren

Systematikinformationen zum Beruf
 

  • Modellanfertigung in der Fabrikationshalle für Biologiemodelle
  • In der Werkstatt
  • Am Arbeitsplatz erfolgt die Feinbearbeitung
  • Ein Knochenmodell wird abgeschliffen
  • Bei der Bearbeitung der Modelloberfläche
  • Einzelteile werden von Hand auf Draht aufgefädelt
  • Das Modell einer Hand wird mit Hilfe der Biegezange fertiggestellt
  • Beim Anmischen von Farbe
  • Die Bemalung erfordert ein genaues Arbeiten
  • Häufig wird nach Vorlagen gearbeitet
  • Beim Sortieren der Handknochen vor dem Zusammenbau
  • Am fertigen Skelett erfolgt die Qualitätskontrolle
  • Bei der Montage eines DNA-Modells