Die Tätigkeit im Überblick

Elektroniker/innen der Fachrichtung Energie- und Gebäudetechnik planen elektrotechnische Anlagen von Gebäuden sowie deren Energieversorgung und Infrastruktur. Sie installieren die Anlagen, nehmen sie in Betrieb und warten oder reparieren sie bei Bedarf.

Die Ausbildung im Überblick

Elektroniker/in der Fachrichtung Energie- und Gebäudetechnik ist ein 3,5-jähriger anerkannter Ausbildungsberuf im Handwerk.

Typische Branchen

Elektroniker/in der Fachrichtung Energie- und Gebäudetechnik finden Beschäftigung in erster Linie
  • in Betrieben des Elektrotechnikerhandwerks
  • in Unternehmen der Immobilienwirtschaft (z.B. im Facility-Management oder bei Hausmeisterdiensten)
Darüber hinaus finden sie auch Beschäftigung
  • in Betrieben zur Herstellung von Elektrizitätsverteilungs- und Schalteinrichtungen bzw. von industriellen Prozesssteuerungseinrichtungen

Systematikinformationen zum Beruf
 

  • Im Freien eine Beleuchtungsanlage anschließen
  • In der Werkstatt den Schaltschrank einer Klimaanlage prüfen
  • Nach dem Ausfall einer Telefonanlage den Fehler suchen
  • Bauelemente im Verteiler eines IT-Netzwerkes installieren
  • Touch-Panel zur Schaltschrankbedienung einbauen
  • In einem Verteilerkasten Spannungen messen
  • Störungen an einem Schaltschrank softwaregestützt analysieren
  • Einem Kunden die Steuerung einer Lüftungsanlage erläutern
  • Multimeter zum Messen verschiedener elektrischer Parameter
  • CAD-Software zur Schaltschrankkonstruktion