kleines i als Zeichen für Informationen

Kurzbeschreibung

Die Tätigkeit im Überblick

Technische Konfektionäre/Konfektionärinnen verarbeiten eine Vielzahl von textilen Werkstoffen durch Nähen, Schweißen oder Kleben zu technischer Konfektionsware, z.B. zu Schutz- und Wetterkleidung, Zelten, Lkw-Planen oder Marktschirmen.

Die Ausbildung im Überblick

Technische/r Konfektionär/in ist ein 3-jähriger anerkannter Ausbildungsberuf in der Industrie.

Typische Branchen

Technische Konfektionäre und Konfektionärinnen finden Beschäftigung in Industriebetrieben zur Herstellung von Planen, Markisen, Zelten oder auch Schutz- und Wetterkleidung.
Erläuterung zu Systematikinformationen zum Beruf

Systematikinformationen zum Beruf
 

  • In der Produktionshalle Schnitteile anfertigen
  • An der Nähstation eine Plane für das Nähen zurechtlegen
  • Die Maße der Schablone überprüfen
  • Werkstücke mit der Schweißmaschine verbinden
  • Ansatzpunkte für die Anbringung von Zubehör markieren
  • Ösen einschlagen
  • Ein Konfektionsschild ankleben
  • Schlaufenteile zum Nähen vorbereiten
  • Die Qualität der eingearbeiteten Schlaufen kontrollieren
  • Eine fertiggestellte Zeltplane zusammenlegen
  • Unter Aufsicht eine Plane zum Abmessen entrollen
  • Die Verwendung von Nähmaterialien erklären
  • Das Einstellen einer Schneidemaschine üben
  • Unter Anleitung eine Plane im Schweißautomaten zurechtlegen
  • Die Qualität einer Schweißbahn beurteilen lernen