Die Tätigkeit im Überblick

Segellehrer/innen erteilen theoretischen und praktischen Segelunterricht zum Erwerb von Segelscheinen.

Die Ausbildung im Überblick

Segellehrer/in ist eine Aus- bzw. Weiterbildung, die durch interne Vorschriften von Verbänden bzw. Lehrgangsträgern geregelt ist.
Je nach Lehrgangsträger können z.B. Zugangsvoraussetzungen, Dauer der Aus- bzw. Weiterbildung und Abschlussbezeichnungen unterschiedlich sein.

Typische Branchen

Segellehrer/innen finden Beschäftigung
  • an den vom Deutschen Segler-Verband (DSV) anerkannten Segelschulen
  • bei Segelvereinen
  • bei Reiseveranstaltern, die Segeltörns mit Segelunterricht anbieten

Systematikinformationen zum Beruf
 

  • Das Bergen des Segels auf dem Boot vorführen
  • Bei der Planung von Kursen im Büro
  • Im Schulungsraum theoretischen Unterricht erteilen
  • Das Setzen des Großsegels demonstrieren
  • Unterricht zum Thema Schiffsstabilität halten
  • Den Umgang mit einer Seekarte erklären
  • Das Anfertigen eines Achterknotens wird kontrolliert
  • Segeltörns werden vorbereitet
  • Die Rollfock auf Funktionsfähigkeit prüfen
  • Instandhaltungsarbeiten an einem Schwert durchführen