Die Tätigkeit im Überblick

IT-Sicherheitstechniker/innen konzipieren, erstellen, betreuen und beurteilen sicherheitsrelevante Anlagen von Unternehmen und Organisationen.

Typische Branchen

IT-Sicherheitstechniker/innen finden Beschäftigung in erster Linie
  • in Unternehmen, die Sicherheitssysteme herstellen, vertreiben, installieren und warten
  • in Ingenieurbüros für technische Fachplanung
  • in Firmen des Facility-Managements

    Fachworterklärung

    Facility-Management

    Professionelles Gebäudemanagement, das von Planung, Bau über Nutzung bis zu Instandhaltung von Immobilien und Gebäudebestand reicht. Unterschieden werden dabei technische, infrastrukturelle und kaufmännische Bereiche.


Darüber hinaus finden sie auch Beschäftigung
  • bei Wach- und Sicherheitsdiensten

Systematikinformationen zum Beruf
 

  • Im Büro die technische Umsetzung planen
  • Im Besprechungsraum Anwender schulen
  • Einen Funktionstest durchführen
  • Die Räumlichkeiten analysieren
  • Sicherheitskonzepte erstellen
  • Über Software-Lösungen der IT-Sicherheit beraten
  • Den Ablauf der technischen Umsetzung planen
  • Den Pilotbetrieb des Sicherheitssystems starten
  • Durchgeführte Sicherheitsmaßnahmen dokumentieren
  • Mitarbeiter in das Sicherheitssystem einweisen