Die Tätigkeit im Überblick

Staatlich geprüfte Techniker/innen der Fachrichtung Chemietechnik mit dem Schwerpunkt Laboratoriumstechnik wirken an der Entwicklung chemischer Stoffe und Prozesse mit. Dabei nehmen sie Aufgaben in der Planung, Organisation und Überwachung von Laborversuchen sowie in der Umsetzung der entwickelten Verfahren in großtechnische Produktionsprozesse wahr.

Die Weiterbildung im Überblick

Staatlich geprüfte/r Techniker/in der Fachrichtung Chemietechnik mit dem Schwerpunkt Laboratoriumstechnik ist eine landesrechtlich geregelte berufliche Weiterbildung

Fachworterklärung

Weiterbildung

Der Begriff "Weiterbildung" wird übergreifend für den gesamten Bereich der beruflichen Weiterbildung (Anpassungs- und Aufstiegsweiterbildungen) verwendet. Er schließt auch die im Berufsbildungsgesetz bzw. der Handwerksordnung als "Fortbildung" bezeichneten Aufstiegsfortbildungen ein.
an Fachschulen

Fachworterklärung

Fachschulen

Fachschulen sind Schulen, die den Abschluss einer einschlägigen Berufsausbildung und/oder entsprechende Berufspraxis voraussetzen. Sie führen zu vertiefter beruflicher Fachbildung und fördern die Allgemeinbildung. Bildungsgänge in Vollzeitform dauern in der Regel mindestens 1 Jahr, Bildungsgänge in Teilzeitform entsprechend länger. Zum Teil besteht die Möglichkeit, einen mittleren Bildungsabschluss und/oder die Fachhochschulreife zu erwerben. In Nordrhein-Westfalen sind die Fachschulen (zusammen mit den Schularten Fachschule, Berufsfachschule, Fachoberschule und Berufliches Gymnasium) unter dem Oberbegriff "Berufskolleg" zusammengefasst.
.
Sie dauert in Vollzeit 2 Jahre, in Teilzeit 3-4 Jahre, und führt zu einer staatlichen Abschlussprüfung.

Typische Branchen

Techniker/innen der Fachrichtung Chemietechnik mit dem Schwerpunkt Laboratoriumstechnik finden Beschäftigung
  • in Unternehmen der chemischen und pharmazeutischen Industrie
  • in Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen
  • in der chemischen Untersuchung und Beratung
  • in Unternehmen, die ihre Werkstoffe oder Endprodukte chemisch analysieren
  • in der öffentlichen Verwaltung, z.B. in Lehr- und Prüfungsanstalten

Systematikinformationen zum Beruf
 

  • Im Labor wird im Rahmen eines Versuchs eine Probe gezogen
  • Den Herstellungsprozess in der Produktionshalle überwachen
  • Technische Verwaltungsarbeiten werden im Büro erledigt
  • Eine Versuchsreihe vorbereiten
  • Ein Kontroll- und Analyseverfahren ausarbeiten
  • Dokumentieren der durchgeführten Messungen
  • Technische Berechnungen ausführen
  • Eine Anlage hinsichtlich ihrer Funktionalität überprüfen
  • Instruktion bei der Eingabe von Prozessparametern
  • Auswerten eines Betriebsprotokolls