kleines i als Zeichen für Informationen

Kurzbeschreibung

Die Tätigkeit im Überblick

Immobilienkaufleute arbeiten in allen Bereichen der Immobilienwirtschaft, wo sie Kunden in sämtlichen Fragen rund um Haus, Wohnung oder Grundstück beraten. Sie erwerben und verwalten Immobilien und Grundstücke, vermitteln, vermieten bzw. verpachten oder verkaufen sie. Außerdem begleiten sie Bauvorhaben und erstellen Finanzierungskonzepte.

Die Ausbildung im Überblick

Immobilienkaufmann/-frau ist ein 3-jähriger anerkannter Ausbildungsberuf in der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft (Ausbildungsbereich Industrie und Handel).

Typische Branchen

Immobilienkaufleute finden Beschäftigung in erster Linie
  • in Wohnungsbauunternehmen
  • bei Immobilien- und Projektentwicklern
  • in Unternehmen aus dem Bereich Facility-Management
  • bei Immobilienmaklern und -verwaltern
  • in Immobilienabteilungen von Banken, Bausparkassen oder Versicherungen
Darüber hinaus finden sie auch Beschäftigung
  • bei der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben
Erläuterung zu Systematikinformationen zum Beruf

Systematikinformationen zum Beruf
 

  • Im Büro Vertragsentwürfe faxen
  • Im Besprechungsraum Zielgruppenkonzepte präsentieren
  • Vor Ort Objekte besichtigen
  • Eine Interessentin informieren und beraten
  • Vertragsdetails telefonisch klären
  • Immobilienangebote prüfen
  • Besprechen von Sanierungsmaßnahmen
  • Marktanalyse im Internet
  • Verträge vorbereiten
  • Verträge abschließen
  • Die Einzelheiten eines Exposés werden erläutert
  • Erklären von Rechtsvorschriften
  • Besprechen eines Objekts anhand des Bauplans
  • Kundengespräch anhand eines Modells üben
  • Erläuterung notwendiger Umbaumaßnahmen