Die Tätigkeit im Überblick

Textil- und Modenäher/innen fertigen Musterteile, Prototypen und Kleinserien von Bekleidungsstücken und textilen Erzeugnissen an. Sie planen die Produktionsschritte, schneiden Materialien zu, verbinden die Teilstücke und behandeln sie.

Die Ausbildung im Überblick

Textil- und Modenäher/in ist ein 2-jähriger anerkannter Ausbildungsberuf in der Industrie.

Typische Branchen

Textil- und Modenäher/innen finden Beschäftigung in erster Linie
  • in Betrieben der industriellen Bekleidungs- und Textilfertigung
  • bei Herstellern von Heimtextilien, z.B. von Bett- und Tischwaren
Darüber hinaus finden sie auch Beschäftigung
  • im Änderungsservice, z.B. bei größeren Modehäusern bzw. Fachgeschäften für Heimtextilien oder Reisegepäck

Systematikinformationen zum Beruf
 

  • In der Näherei Schnittteile zusammennähen
  • In der Zuschneiderei eine Legemaschine einrichten
  • Eine Ziernaht mit einer Spezialnähmaschine aufbringen
  • Mit Fachsoftware am PC Schnittlagebilder erstellen
  • Schnittmuster für einen Prototypen auf Stoff übertragen
  • An der Bügelpresse Stoffteile zum Formbügeln auflegen
  • Schnittteile für die Näherei zusammenstellen
  • Fertige Textilerzeugnisse für den Versand bereitlegen
  • Prototyp mit Skizze für die Serienanfertigung
  • Software für Design und Fertigung von Bekleidung