kleines i als Zeichen für Informationen

Kurzbeschreibung

Die Tätigkeit im Überblick

Eisenbahner/innen im Betriebsdienst der Fachrichtung Lokführer und Transport steuern Loks und Triebfahrzeuge im Nah- und Fernverkehr und transportieren dabei Personen und Güter. Sie sorgen in der Regel als Lokführer/innen, aber auch als S- und U-Bahn-Fahrer/innen für einen reibungslosen Ablauf im Schienenverkehr.

Die Ausbildung im Überblick

Eisenbahner/in im Betriebsdienst der Fachrichtung Lokführer und Transport ist ein 3-jähriger anerkannter Ausbildungsberuf in Eisenbahnunternehmen (Ausbildungsbereich Industrie und Handel).

Typische Branchen

Eisenbahner/innen im Betriebsdienst der Fachrichtung Lokführer und Transport finden Beschäftigung in Unternehmen des schienengebundenen Güter- und Personenverkehrs.
Erläuterung zu Systematikinformationen zum Beruf

Systematikinformationen zum Beruf
 

  • An der Gleisanlage ein Triebfahrzeug prüfen
  • Auf dem Rangiergelände Güterwaggons zusammenstellen
  • Die Abfahrbereitschaft am Steuerpult kontrollieren
  • Eine Rangierfahrt durchführen
  • Den Ölstand in einem Dieseltriebfahrzeug messen
  • Ein Triebfahrzeug steuern
  • Mit dem Weichenwärter per Funk kommunizieren
  • Bei einer Störung ein Notrufsignal absetzen
  • Einen Güterwagen mit einem Hemmschuh sichern
  • Von Hand eine Weiche für eine Rangierfahrt umstellen
  • Das Prüfen der Bremsen am Wagen wird erklärt
  • Das Rangieren von Zügen an der Funksteuerung lernen
  • Das Kontrollieren des Ölstands am Triebfahrzeug einüben
  • Das Abkuppeln von Triebfahrzeugen einüben
  • Unter Anleitung eine Fahrt durchführen