Die Tätigkeit im Überblick

Maurer- und Betonbauermeister/innen planen, steuern und überwachen die Arbeitsprozesse in handwerklichen Maurerbetrieben und anderen Hochbauunternehmen und stellen die Qualität der ausgeführten Arbeiten sicher.

Die Weiterbildung im Überblick

Maurer- und Betonbauermeister/in ist eine berufliche Weiterbildung

Fachworterklärung

Weiterbildung

Der Begriff "Weiterbildung" wird übergreifend für den gesamten Bereich der beruflichen Weiterbildung (Anpassungs- und Aufstiegsweiterbildungen) verwendet. Er schließt auch die im Berufsbildungsgesetz bzw. der Handwerksordnung als "Fortbildung" bezeichneten Aufstiegsfortbildungen ein.
. Die Meisterprüfung im zulassungspflichtigen Maurer- und Betonbauer-Handwerk ist bundesweit einheitlich geregelt.
Für die Zulassung zur Prüfung ist die Teilnahme an einem Lehrgang nicht verpflichtend.

Typische Branchen

Maurer- und Betonbauermeister/innen finden Beschäftigung
  • in Bauunternehmen
  • in Fachbetrieben für Beton und Betonbauteile

Systematikinformationen zum Beruf
 

  • Auf der Baustelle die Arbeitsausführung kontrollieren
  • Arbeitsanweisungen in einem Rohbau erteilen
  • Arbeitsabläufe im Baucontainer planen
  • Maß-Kontrolle einer Bewehrung
  • Der Materialbedarf wird anhand eines Bauplans berechnet
  • Einweisen eines Lehrlings
  • Höhenmessung mit dem Nivelliergerät
  • Überwachen der Baustelleneinrichtung
  • Mitarbeitern die auszuführende Arbeit vormachen
  • Erstellen einer Baubeschreibung