Die Tätigkeit im Überblick

Beamte und Beamtinnen im mittleren Dienst der Fernmelde- und Elektronischen Aufklärung des Bundes übernehmen in Dienststellen der Bundeswehr und beim Bundesnachrichtendienst Aufgaben in der Nachrichtengewinnung und -bearbeitung im Zusammenhang mit Funksignalen.

Die Ausbildung im Überblick

Die Ausbildung im mittleren Dienst der Fernmelde- und Elektronischen Aufklärung des Bundes erfolgt als 2-jähriger Vorbereitungsdienst

Fachworterklärung

Vorbereitungsdienst

Ausbildungszeit zur Vorbereitung auf eine Beamtenlaufbahn. Der Vorbereitungsdienst schließt mit einer Prüfung (z.B. Laufbahn-, Qualifikations- oder große Staatsprüfung) ab.
. Sie ist durch Verordnungen des Bundes geregelt.

Typische Branchen

Beamte und Beamtinnen im mittleren Dienst der Fernmelde- und Elektronischen Aufklärung des Bundes finden Beschäftigung an in- und ausländischen Dienststellen der Abteilung Technische Aufklärung
  • bei der Bundeswehr
  • beim Bundesnachrichtendienst

Systematikinformationen zum Beruf
 

  • Im Büro die aufgenommenen Daten bereitstellen
  • Eine Präsentation im Besprechungsraum vorbereiten
  • Funksignale mit einem Funknavigationsgerät suchen
  • Dokumentieren der erhaltenen Funksignale
  • Die codierten Schreibweisen werden überprüft
  • Ausstrahlungen von Radarsignalen auswerten
  • Morse- und Sprachsignale auf Datenträger aufnehmen
  • Rücksprache zu neuen Techniken mit dem Kollegen halten
  • Im Team die Auswertung der verschiedenen Signale besprechen
  • Kollegen über Arbeitsergebnisse informieren
  • Vermessen der Signale erläutern
  • Ausstrahlungen in Morsesignalen unter Anleitung aufnehmen
  • Unterweisung im Suchen von Funksignalen
  • Dokumentation und Bereitstellung der Funksignale aufzeigen
  • Die Auswertung der Signale mit dem Teamleiter betreuen