Die Ausbildung im Überblick

Schäftemacher/in ist ein Ausbildungsberuf für Menschen mit Behinderung. Die 3-jährige Ausbildung wird in Betrieben der Schuhherstellung bzw. des Schuhmacherhandwerks oder in Einrichtungen der beruflichen Rehabilitation durchgeführt. Die Ausbildung orientiert sich am anerkannten Ausbildungsberuf Maßschuhmacher/in.
Je nach zuständiger Kammer können z.B. Dauer der Ausbildung und Abschlussbezeichnungen unterschiedlich sein.
Die Beschreibung des Ausbildungsberufs Schäftemacher/in erfolgt auf Grundlage einer Kammerregelung.

Systematikinformationen zum Beruf
 

  • Die Abnahme der Grundform vom Leisten wird erklärt
  • Am Computer Muster digitalisieren
  • Die Plotterzeichnung eines Schnittmusters wird erstellt
  • Leder im Materiallager auswählen
  • Leder nach Schablonen zuschneiden
  • Unterweisen im maschinellen Verdünnen von Lederkanten
  • Nachverdünnen der Kanten von Hand
  • Kanten vor dem Steppen oder Verkleben umbiegen
  • Anleitung beim Steppen von Schaftteilen
  • Ösen anbringen