Die Tätigkeit im Überblick

Ingenieure und Ingenieurinnen für Automatisierungstechnik entwickeln und betreuen Systeme, die technische Prozesse automatisch steuern und regeln. Sie leiten die Montage und Inbetriebnahme und überwachen den Betrieb der Anlagen. Daneben sind sie in Produktentwicklung und Vertrieb, in der technischen Kundenberatung, der Arbeitsvorbereitung und Qualitätssicherung sowie in der Betriebsorganisation tätig.

Typische Branchen

Ingenieure und Ingenieurinnen für Automatisierungstechnik finden Beschäftigung in erster Linie
  • in Betrieben der Elektroindustrie, des Maschinen- und Fahrzeugbaus und der Energieversorgung
  • bei Rundfunkveranstaltern z.B. im Bereich der Sendetechnik
  • bei Herstellern von Computern oder elektromedizinischen Geräten
  • in Ingenieurbüros und bei Softwareanbietern
Darüber hinaus arbeiten sie ggf. auch
  • an Krankenhäusern (z.B. im Bereich Haustechnik)

Systematikinformationen zum Beruf
 

  • Im Labor eine automatisierte Maschinenachse testen
  • Im Büro an Automatisierungslösungen in der Produktion arbeiten
  • Einen automatisierten additiven Fertigungsprozess erproben
  • Güteprüfungen von Endprodukten in der Fertigung durchführen
  • Die elektrische Schaltung einer Baugruppe ausarbeiten
  • Die Testergebnisse technischer Module auswerten
  • Softwareoptimierungen für ein Robotersystem diskutieren
  • Den Stand eines Automatisierungsprojekts im Team besprechen
  • Anlagenprototyp zur additiven Fertigung von Knochenimplantaten
  • Benutzungsoberfläche und Steuerungssoftware einer Werkzeugmaschine