Die Tätigkeit im Überblick

Betriebswirte und Betriebswirtinnen Vieh und Fleisch üben steuernde und kontrollierende Tätigkeiten in der Vieh- und Fleischwirtschaft aus.

Die Weiterbildung im Überblick

Betriebswirt/in Vieh und Fleisch ist eine durch interne Vorschriften des Lehrgangsträgers geregelte berufliche Weiterbildung

Fachworterklärung

Weiterbildung

Der Begriff "Weiterbildung" wird übergreifend für den gesamten Bereich der beruflichen Weiterbildung (Anpassungs- und Aufstiegsweiterbildungen) verwendet. Er schließt auch die im Berufsbildungsgesetz bzw. der Handwerksordnung als "Fortbildung" bezeichneten Aufstiegsfortbildungen ein.
, die in Vollzeit 4 Monate dauert.
Daneben besteht die Möglichkeit, im Rahmen einer Weiterbildung zum Betriebswirt/zur Betriebswirtin des Handwerks eine Zusatzprüfung zum Betriebswirt/zur Betriebswirtin Fachrichtung Fleisch zu absolvieren.

Typische Branchen

Betriebswirte und Betriebswirtinnen Vieh und Fleisch finden Beschäftigung
  • in Betrieben der Fleisch verarbeitenden Industrie, in Schlacht- und Zerlegebetrieben
  • in Handelsunternehmen der Fleischwirtschaft

Systematikinformationen zum Beruf
 

  • Im Schlachthausbüro ein Hygieneprotokoll ausfüllen
  • Im Kühlraum die Einhaltung der Kühltemperatur sicherstellen
  • Den Arbeitsablauf bei der Wurstherstellung begutachten
  • Mit einem Geschäftspartner Lieferkonditionen aushandeln
  • Die Schlacht-, Zerlege- und Verpackungskosten analysieren
  • Schlachtdaten nach Mengen, Preisen und Lieferanten auswerten
  • Die Leistung einer Verpackungsmaschine mit Techniker besprechen
  • Verkaufs-Mitarbeiterin über ein Sonderangebot informieren
  • Formular zum Erfassen von Hygienemaßnahmen (Hygieneprotokoll)
  • Rinderpass (Stammdatenblatt) mit Daten eines Schlachttieres