Die Tätigkeit im Überblick

Schauspieler und Schauspielerinnen verkörpern Charaktere in Bühnenaufführungen und Filmen. Dabei setzen sie Gestik, Mimik, Körpersprache und Stimme als künstlerische Ausdrucksmittel ein.

Die Ausbildung im Überblick

Schauspieler/in ist eine landesrechtlich geregelte schulische Ausbildung an Berufsfachschulen

Fachworterklärung

Berufsfachschulen

Berufsfachschulen (BFS) sind berufliche Schulen mit mindestens einjähriger, höchstens dreijähriger Dauer, für deren Besuch keine Berufsausbildung oder Berufstätigkeit vorausgesetzt wird. Sie haben die Aufgabe, allgemeine und fachliche Lehrinhalte zu vermitteln und die Schüler/innen zu befähigen, entweder

(a) berufliche Grundbildung in einem Berufsfeld,

(b) den Abschluss in einem anerkannten Ausbildungsberuf oder einen Teil der Berufsausbildung in einem oder mehreren Ausbildungsberufen oder

(c) einen Berufsausbildungsabschluss, der nur an Schulen erworben werden kann,

zu erlangen.

Je nach Bundesland und Schulform kann ein höherwertiger Schulabschluss erworben werden (Mittlerer Bildungsabschluss, Fachhochschulreife).

.
Sie dauert höchstens 4 Jahre und führt zu einer staatlichen Abschlussprüfung.
Darüber hinaus gibt es Ausbildungen, die nach internen Regelungen der Bildungsanbieter durchgeführt werden.
Daneben besteht die Möglichkeit, Schauspiel an Hochschulen

Fachworterklärung

Hochschulen

Hochschulen sind staatliche und staatlich anerkannte Bildungseinrichtungen des tertiären Bereichs. Zu ihnen zählen die forschungsorientierten Universitäten und die ihnen gleichgestellten Hochschulen wie z.B. Kirchliche und Philosophisch-Theologische Hochschulen, Kunst- und Musikhochschulen oder Pädagogische Hochschulen. Ihnen gemeinsam ist das Promotionsrecht. Daneben gibt es praxis- und anwendungsorientierte Fachhochschulen/Hochschulen für angewandte Wissenschaften sowie Duale Hochschulen.

zu studieren.

Typische Branchen

Schauspieler/innen finden Beschäftigung z.B.
  • bei Film, Fernsehen, Hörfunk
  • beim Sprechtheater
  • an Musical- oder Kleinkunstbühnen
  • an Schauspielschulen

Systematikinformationen zum Beruf
 

  • Auf der Bühne ein Soloprogramm aufführen
  • Zu Hause den Rollentext auswendig lernen
  • Eine nächtliche Mittelalter-Szene spielen
  • Mimik und Gestik mit einem Kollegen einstudieren
  • Ein Lied mit Harfenbegleitung vortragen
  • Bei den Proben die Anweisungen der Regisseurin umsetzen
  • Vor dem Auftritt das Make-up kontrollieren
  • Vor dem Beginn der Aufführung Stimm- und Atemübungen machen
  • Skript mit Anmerkungen zur Ausgestaltung einer Rolle
  • Regieanweisung zur Aufstellung beim Schlussapplaus