Wichtige Schulfächer

Vertiefte Kenntnisse in folgenden Schulfächern bilden gute Voraussetzungen für eine erfolgreiche Ausbildung:

Physik:

Angehende Veterinärmedizinisch-technische Assistenten und Assistentinnen führen in ihrer Ausbildung Laboranalysen und -messungen durch, z.B. Elektrolytmessungen oder fotometrische Analysen. Wer Kenntnisse aus der Physik mitbringt, ist im Vorteil.

Chemie:

Bei ihren Analysen müssen sich die zukünftigen Assistenten und Assistentinnen z.B. mit dem Aufbau von Kohlehydraten oder Proteinen

Fachworterklärung

Protein

Wissenschaftliche Bezeichnung für Eiweiß.

auskennen. Zudem wenden sie chemische und biochemische Untersuchungsverfahren an. Kenntnisse in Chemie sind daher ein Plus.

Biologie:

Um Tierkrankheiten verstehen zu können, muss man sich in der Ausbildung z.B. Wissen über Zellteilung oder Chromosomendefekte aneignen. Wer gute Kenntnisse in Biologie mitbringt, versteht die Zusammenhänge schneller.

Mathematik:

Mathematik benötigen angehende Veterinärmedizinisch-technische Assistenten und Assistentinnen, um z.B. die prozentuale Zusammensetzung chemischer Verbindungen oder des Rauminhaltes von Gasen zu berechnen.

Deutsch:

Angehende Veterinärmedizinisch-technische Assistenten und Assistentinnen dokumentieren z.B. Untersuchungsergebnisse und erstellen Berichte. Sicherheit in Rechtschreibung und Zeichensetzung sind daher erforderlich.