Die Tätigkeit im Überblick

Justizwachtmeister/innen übernehmen im Sitzungs- und Vorführdienst bei Gerichtsverhandlungen Aufgaben zur Aufrechterhaltung der Sicherheit und Ordnung im Justizgebäude. Sie sind auch im Auskunftsdienst tätig, erledigen Verwaltungstätigkeiten und Dienstgänge.

Die Ausbildung im Überblick

Die Ausbildung im einfachen Dienst

Fachworterklärung

Einfacher Dienst

Bezeichnung einer Laufbahngruppe für Beamte. Die Bezeichnungen für Laufbahngruppen können je nach Bundesland variieren. Entsprechungen für "einfacher Dienst" sind "Laufbahngruppe 1, erstes Einstiegsamt", "Laufbahngruppe 1, erste Einstiegsebene", "erste Qualifikationsebene" sowie "erstes Einstiegsamt".
zum Justizwachtmeister bzw. zur Justizwachtmeisterin erfolgt als 6- bis 12-monatiger Vorbereitungsdienst

Fachworterklärung

Vorbereitungsdienst

Ausbildungszeit zur Vorbereitung auf eine Beamtenlaufbahn. Der Vorbereitungsdienst schließt mit einer Prüfung (z.B. Laufbahn-, Qualifikations- oder große Staatsprüfung) ab.
.
In einigen Bundesländern ist die Ausbildung als Sonderlaufbahn in den mittleren Dienst

Fachworterklärung

Mittlerer Dienst

Bezeichnung einer Laufbahngruppe für Beamte. Die Bezeichnungen für Laufbahngruppen können je nach Bundesland variieren. Entsprechungen für "mittlerer Dienst" sind "Laufbahngruppe 1, zweites Einstiegsamt", "Laufbahngruppe 1, zweite Einstiegsebene", "zweite Qualifikationsebene" sowie "zweites Einstiegsamt".
eingruppiert und dauert 6 bis 18 Monate.
Die Ausbildung ist durch Verordnungen der Bundesländer geregelt und führt zu einer Befähigungsfeststellung.

Typische Branchen

Justizwachtmeister/innen finden Beschäftigung
  • bei Gerichten
  • bei Staatsanwaltschaften
  • bei Justizvollzugsanstalten

Systematikinformationen zum Beruf
 

  • Im Eingangsbereich des Gerichts einen Besucher kontrollieren
  • Im Gerichtssaal mit der Richterin das Vorführen eines Angeklagten absprechen
  • Eine Angeklagte zur Gerichtsverhandlung vorführen
  • Das Gerichtsgelände per Monitorüberwachung im Blick behalten
  • Einen Verdächtigen nach der Festnahme in eine Zelle bringen
  • Prozessrelevante Gegenstände aus dem Asservatenschrank holen
  • Prozessunterlagen zum Weiterversand fertigmachen
  • Einem Richter Prozessunterlagen bringen
  • Bildschirmanzeige einer geröntgten Besuchertasche
  • Pfefferspray zur Selbstverteidigung