kleines i als Zeichen für Informationen

Kurzbeschreibung

Die Tätigkeit im Überblick

Kraftfahrzeugmechatroniker/innen mit dem Schwerpunkt Nutzfahrzeugtechnik warten und reparieren Lkws, Omnibusse, Bau- oder Stadtreinigungsfahrzeuge. Sie überprüfen die fahrzeugtechnischen Systeme sowie An- und Aufbauten, nehmen diese in oder außer Betrieb und führen Instandsetzungen und Ausrüstungen mit Zusatzsystemen und Sonderausstattungen durch.

Die Ausbildung im Überblick

Kraftfahrzeugmechatroniker/in mit dem Schwerpunkt Nutzfahrzeugtechnik ist ein 3,5-jähriger anerkannter Ausbildungsberuf in der Industrie und im Handwerk.

Typische Branchen

Kraftfahrzeugmechatroniker/innen mit dem Schwerpunkt Nutzfahrzeugtechnik finden Beschäftigung
  • in Reparaturwerkstätten
  • bei Herstellern und Ausrüstern von Nutzkraftwagen
  • bei Speditions- oder Busunternehmen mit angeschlossener Werkstatt
Erläuterung zu Systematikinformationen zum Beruf

Systematikinformationen zum Beruf
 

  • In der Werkhalle Fahrzeugdaten zur Fehlerdiagnose auswerten
  • Einen Schraubensatz im Lager zusammenstellen
  • Im Büro Arbeitsabläufe planen
  • Die Füllstände einer Zugmaschine kontrollieren
  • Die Batteriespannung einer LKW-Zugmaschine messen
  • Die Kompressorleitungen eines Lastwagens kontrollieren
  • Einen Kraftstofffilter ausbauen
  • Die Mechanik eines LKW-Getriebes überprüfen
  • Ein Getriebeteil reinigen
  • Einen Reifenwechsel vornehmen
  • Montage einer Rundumleuchte
  • Unter Aufsicht des Ausbilders die Beleuchtungsanlage prüfen
  • Nach Anweisung der Fachkraft Daten vom Prüfstand auswerten
  • Die Funktionskontrollen im Führerhaus werden gezeigt
  • Im Prüfstand mit dem Ausbilder ein LKW-Getriebe begutachten