Die Tätigkeit im Überblick

Kraftfahrzeugmechatroniker/innen mit dem Schwerpunkt Karosserietechnik warten und reparieren Fahrzeugkarosserien, Karosseriesysteme wie Schließ- oder Verdeckanlagen und fahrzeugtechnische Systeme.

Die Ausbildung im Überblick

Kraftfahrzeugmechatroniker/in mit dem Schwerpunkt Karosserietechnik ist ein 3,5-jähriger anerkannter Ausbildungsberuf in der Industrie und im Handwerk.

Typische Branchen

Kraftfahrzeugmechatroniker/innen mit dem Schwerpunkt Karosserietechnik finden Beschäftigung in erster Linie
  • in Reparaturwerkstätten
  • in Karosseriebaubetrieben
  • bei Herstellern und Ausrüstern von Kraftwagen
Darüber hinaus finden sie auch Beschäftigung
  • bei Fuhrparkunternehmen
  • bei Speditionsunternehmen

Systematikinformationen zum Beruf
 

  • In der Werkstatt eine Stoßstange anbringen
  • Im Lager ein Produkt zum Korrosionsschutz auswählen
  • Schäden an einer Karosserie ermitteln und dokumentieren
  • Eine Gummidichtung auf Verschleiß prüfen
  • Werkzeuge zur Fahrzeugvermessung anbringen
  • Fahrzeugdaten am Vermessungsstand in den PC eingeben
  • Eine kleine Delle per Smart Repair-Verfahren ausbeulen
  • Eine Windschutzscheibe nach Steinschlag ausbessern
  • Bremsflüssigkeit am Fahrzeug ablassen
  • Vor der Montage Klebstoff auf ein Karosserieteil aufbringen