Die Tätigkeit im Überblick

Leichtflugzeugbauer/innen bauen Leichtfluggeräte, insbesondere Segelflugzeuge, Motorsegler und Ultraleichtfluggeräte sowie kleinere Motorflugzeuge. Sie montieren deren Ausrüstung, warten Leichtfluggeräte und setzen sie instand.

Die Ausbildung im Überblick

Leichtflugzeugbauer/in ist ein 3-jähriger anerkannter Ausbildungsberuf in der Industrie.

Typische Branchen

Leichtflugzeugbauer/innen finden Beschäftigung in kleinen und mittleren Industriebetrieben des Segel- und Leichtflugzeugbaus.

Systematikinformationen zum Beruf
 

  • In der Werkhalle das Fahrwerk instand setzen
  • Beim Testlauf auf dem Flugplatz
  • Im Freien die Montage der Propellerflügel im Team abstimmen
  • Montieren der Flugzeugtüre
  • Maße für die Fertigung aus der Zeichnung entnehmen
  • Einzelbauteile nach technischen Vorgaben anfertigen
  • Herstellen einer Vorrichtung
  • Oberflächenbeschaffenheit der Flugzeugteile kontrollieren
  • Notieren aufgetretener Mängel
  • Näharbeiten an der Bespannung ausführen
  • Die Bordgeräte einbauen
  • Beim Anbringen von Nieten in der Endmontage
  • Bei der Funktionskontrolle des Motors
  • Das Verleimen der Nähte wird eingeübt
  • Die Auswahl der passenden Formen erläutern
  • Unter Anleitung die Bordgeräte warten
  • Die Montage eines Plexiglasfensters demonstrieren
  • Das Dokumentieren der Wägung wird gezeigt