kleines i als Zeichen für Informationen

Kurzbeschreibung

Die Tätigkeit im Überblick

Fremdsprachensekretäre und -sekretärinnen führen weitgehend selbstständig die in einem Vorzimmer oder einem Sekretariat anfallenden Arbeiten aus. Dabei arbeiten sie mit besonderer Ausrichtung auf fremdsprachliche Aufgaben.

Die Ausbildung im Überblick

Fremdsprachensekretär/in ist eine landesrechtlich geregelte schulische Ausbildung an Berufsfachschulen

Fachworterklärung

Berufsfachschule

Berufsfachschulen (BFS) sind berufliche Schulen mit mindestens einjähriger Dauer, für deren Besuch keine Berufsausbildung oder Berufstätigkeit vorausgesetzt wird. Sie haben die Aufgabe, allgemeine und fachliche Lehrinhalte zu vermitteln und die Schüler/innen zu befähigen, entweder (a) berufliche Grundbildung in einem Berufsfeld, (b) den Abschluss in einem anerkannten Ausbildungsberuf oder einen Teil der Berufsausbildung in einem oder mehreren Ausbildungsberufen oder (c) einen Berufsausbildungsabschluss, der nur an Schulen erworben werden kann, zu erlangen. In Nordrhein-Westfalen sind die Berufsfachschulen (zusammen mit den Schularten Berufliches Gymnasium, Fachschule, Berufsschule und Fachoberschule) unter dem Oberbegriff "Berufskolleg" zusammengefasst.
, die i.d.R. 2 Jahre dauert.
Darüber hinaus gibt es Ausbildungen, die nach internen Regelungen der Bildungsanbieter durchgeführt werden.
Daneben gibt es die Möglichkeit, den Abschluss im Rahmen einer Weiterbildung zu erwerben.

Typische Branchen

Fremdsprachensekretäre und -sekretärinnen finden Beschäftigung in Unternehmen nahezu aller Wirtschaftsbereiche, etwa in Export- oder Vertriebsabteilungen.
Erläuterung zu Systematikinformationen zum Beruf

Systematikinformationen zum Beruf
 

  • Im Büro Dokumente erstellen und verwalten
  • Im Archiv Schriftverkehr recherchieren
  • Abwickeln fremdsprachiger Korrespondenz
  • Geschäftsreisen buchen
  • Kassenbücher führen
  • Organisieren der Ablage
  • Dokumente vervielfältigen
  • Bei der Konferenzplanung
  • Übersetzung fremdsprachiger Berichte
  • Die Terminplanung für den Vorgesetzten durchführen