kleines i als Zeichen für Informationen

Kurzbeschreibung

Die Tätigkeit im Überblick

Beamte und Beamtinnen im gehobenen technischen Dienst der Fachrichtung Bahnwesen überprüfen und kontrollieren je nach Schwerpunktgebiet Bauvorhaben im Bahnbereich, den Bau von Schienenfahrzeugen, die Errichtung von Telekommunikations- und Signalanlagen, den Eisenbahnbetrieb und das Sicherheitsmanagement, den Arbeits- bzw. Umweltschutz oder die sichere Durchführung der Gefahrguttransporte.

Die Ausbildung im Überblick

Die Ausbildung im gehobenen technischen Dienst der Fachrichtung Bahnwesen erfolgt als 1-jähriger Vorbereitungsdienst

Fachworterklärung

Vorbereitungsdienst

Ausbildungszeit zur Vorbereitung auf eine Beamtenlaufbahn. Der Vorbereitungsdienst schließt mit einer Prüfung (z.B. Laufbahn-, Qualifikations- oder große Staatsprüfung) ab.
. Sie ist durch Verordnungen des Bundes geregelt.
In der Regel wird mindestens ein Bachelorstudium vorausgesetzt.

Typische Branchen

Beamte und Beamtinnen im gehobenen technischen Dienst der Fachrichtung Bahnwesen finden Beschäftigung beim Eisenbahn-Bundesamt.
Erläuterung zu Systematikinformationen zum Beruf

Systematikinformationen zum Beruf
 

  • Im Büro einen Bauplan prüfen
  • Eine Signalanlage wird in Betrieb genommen
  • Im Freien Schienen vor der Nutzungsfreigabe prüfen
  • Beim Verfassen eines Gutachtens
  • Im Zuge von Genehmigungsanträgen Informationen einholen
  • Bauanträge unter Beachtung der geltenden Gesetze bearbeiten
  • Entwickeln von Sicherheitsstandards im Schienennetz
  • Fahrzeuge für den Betriebsdiensteinsatz kontrollieren
  • Besprechen eines Abnahmeprotokolls
  • Ein Mängelbericht wird erstellt