Die Tätigkeit im Überblick

Tierwirte und Tierwirtinnen der Fachrichtung Rinderhaltung erzeugen und versorgen Zucht- und Schlachtrinder sowie Milchvieh in Agrarbetrieben. Dabei arbeiten sie auf die Produktionsziele der Rinderhaltung hin: Fleischqualität und Milchertrag. Zudem vermarkten sie die Tiere und ihre Produkte.

Die Ausbildung im Überblick

Tierwirt/in der Fachrichtung Rinderhaltung ist ein 3-jähriger anerkannter Ausbildungsberuf in der Landwirtschaft.

Typische Branchen

Tierwirte und Tierwirtinnen der Fachrichtung Rinderhaltung finden Beschäftigung
  • in Rinderzuchtbetrieben
  • in tierwirtschaftlichen oder landwirtschaftlichen Betrieben mit Rinderaufzucht
  • in der Rindermast
  • in der Milchviehhaltung
  • in Besamungsstationen
  • in Lehr-, Versuchs- und Forschungsanstalten
  • bei Berufs- bzw. Interessenverbänden

Systematikinformationen zum Beruf
 

  • Im Stall mit dem Traktor Futter in den Futtertisch schieben
  • Vom Strohlager Ballen entnehmen und zum Stall transportieren
  • Auf der Weide die Wasserbevorratung kontrollieren
  • Ein Kalb zur tierärztlichen Behandlung verbringen und fixieren
  • Den Melkprozess am automatischen Melkkarussell überwachen
  • Bestückung und Hygiene in der Milchtankstelle sicherstellen
  • Tierdaten und Termine im Herdenmanagementprogramm vorhalten
  • Die Liegeboxen mit einem Stroh-Kalk-Gemisch herrichten
  • Halsbänder mit Stallnummer und Transponder für den Melkautomaten
  • Futtermittel: Anwelksilage