Die Tätigkeit im Überblick

Maßschuhmacher/innen der Fachrichtung Schaftbau fertigen individuelle Schuhoberteile (Schäfte) nach Wünschen ihrer Kunden in Maßarbeit an, arbeiten Konfektionsschuhe um und erneuern und reparieren Schuhwerk.

Die Ausbildung im Überblick

Maßschuhmacher/in der Fachrichtung Schaftbau ist ein 3-jähriger anerkannter Ausbildungsberuf im Handwerk.

Typische Branchen

Maßschuhmacher/innen der Fachrichtung Schaftbau finden Beschäftigung
  • in Betrieben des Schuhmacherhandwerks, insbesondere Schäftemachereien
  • bei Schuhschnellreparaturdiensten
  • in handwerklichen Lederwerkstätten
  • in Werkstätten von Orthopädie- und Sanitätsfachgeschäften
  • in Schuhmachereien von Theatern

Systematikinformationen zum Beruf
 

  • In der Werkstatt nach Kundenaufträgen Schäfte fertigen
  • Am Zuschnitt Schaftteile mithilfe von Schablonen zuschneiden
  • Schaftteile mit der Maschine vernähen
  • Schaftteile an den individuellen Leisten anpassen
  • Lederzuschnitte mit einem Stichel perforieren
  • Eine Schaftschablone mit allen Details ausarbeiten
  • Ösenlöcher ins Oberleder stanzen
  • Mit einer Kundin die Reparatur eines Schuhs besprechen
  • Bugghämmer zum Umschlagen von Lederkanten auf einer Steinplatte
  • Einzelteile eines Schaftes