Die Tätigkeit im Überblick

Immobilienassistenten und -assistentinnen unterstützen Fachkräfte der Immobilienwirtschaft bei der Verwaltung, der Vermittlung, dem Erwerb oder Verkauf von Grundstücken, Wohnhäusern, Miet- und Eigentumswohnungen sowie Geschäftsräumen.

Die Ausbildung im Überblick

Die Ausbildung Immobilienassistent/in ist eine doppelt qualifizierende Erstausbildung. Sie führt zu einem Abschluss im anerkannten Ausbildungsberuf Immobilienkaufmann/-frau (duale Berufsausbildung) und parallel dazu zu dem von der zuständigen Industrie- und Handelskammer geregelten Abschluss Immobilienassistent/in. Die 2-jährige Ausbildung wird an einem Berufskolleg

Fachworterklärung

Berufskollegs

In Baden-Württemberg sind Berufskollegs (BK) berufliche Bildungseinrichtungen, die einen mittleren Bildungsabschluss voraussetzen. Sie führen je nach Bildungsgang in 1 bis 3 Jahren zu einer beruflichen Grund- oder Erstqualifikation und können bei mindestens 2-jähriger Dauer mit Zusatzunterricht auch zur Fachhochschulreife führen. Das Berufskolleg wird i.d.R. als Vollzeitschule geführt; in Verbindung mit betrieblicher Ausbildung kann es auch in Teilzeitform besucht werden. Daneben gibt es 1-jährige Berufskollegs, an denen nach einer Berufsausbildung die Fachhochschulreife erworben werden kann.

In Nordrhein-Westfalen werden die beruflichen Schulen (die Schularten Berufsschule, Fachschule, Berufsfachschule, Fachoberschule und Berufliches Gymnasium) unter dem Oberbegriff "Berufskolleg" zusammengefasst.

und in Wirtschaftsbetrieben durchgeführt.

Typische Branchen

Immobilienassistenten und -assistentinnen finden Beschäftigung
  • in Immobilienmakler- und -verwaltungsbüros
  • bei Wohnungsbau-, Immobilien- und Sanierungsgesellschaften
  • in Unternehmen aus dem Bereich Facility-Management
  • bei Bausparkassen, Banken und Versicherungen
  • bei Liegenschaftsbehörden

Systematikinformationen zum Beruf
 

  • In einer Immobilie eine Besichtigung durchführen
  • Im Büro Kunden bei einer Immobilienfinanzierung beraten
  • Auf der Baustelle die Bauausführung eines Neubaus überwachen
  • Mit Interessenten das Kaufangebot eines Doppelhauses besprechen
  • Die Ausstattung einer Wohnung für die Vermarktung fotografieren
  • Zur Erstellung eines Grundrisses die Immobilie vermessen
  • Immobilieneigentümer bei einem Sanierungsprojekt unterstützen
  • Für ein zu vermietendes Reihenhaus den Mietvertrag ausarbeiten
  • Kamera, Tablet, Maßband, Feuchtigkeitsmesser, Laser-Messgerät
  • Objektpläne, Protokolle, Energieausweis