Die Tätigkeit im Überblick

Technische Systemplaner/innen der Fachrichtung Stahl- und Metallbautechnik erstellen nach Vorgabe technische Zeichnungen und Modelle von Stahl- und Metallbauteilen für Werkstatt und Baustelle.

Die Ausbildung im Überblick

Technische/r Systemplaner/in der Fachrichtung Stahl- und Metallbautechnik ist ein 3,5-jähriger anerkannter Ausbildungsberuf in der Industrie.

Typische Branchen

Technische Systemplaner/innen der Fachrichtung Stahl- und Metallbautechnik finden Beschäftigung in erster Linie
  • in Konstruktions- und Planungsbüros von Betrieben des Stahl-, Fassaden- und Metallbaus
Darüber hinaus finden sie auch Beschäftigung
  • in Ingenieur- und Planungsbüros
  • im Fahrzeugbau

Systematikinformationen zum Beruf
 

  • Arbeitsunterlagen im Büro vorbereiten
  • Im Besprechungsraum im Team eine Zeichnung prüfen
  • Bei der Konstruktion eines Laufstegs
  • Einen Entwurf für eine Metallkonstruktion anfertigen
  • Flächenträgheitsmomente berechnen
  • Baustellenmesspunkte eintragen
  • Blech- und Schweißteile mit einem CAD-Programm konstruieren
  • Montage- und Fügetechniken für die Herstellung auswählen
  • Technische Daten verwalten
  • Einen Kunden telefonisch beraten
  • Nach Anweisung technische Dokumente erstellen
  • Unter Anleitung Stahlgewichte ermitteln und berechnen
  • Unterschiedliche Montagetechniken erläutern
  • Arbeitsergebnisse mit den Ausbildern besprechen
  • Das Vorbereiten von NC-Daten für die Werkstatt kontrollieren