kleines i als Zeichen für Informationen

Kurzbeschreibung

Die Tätigkeit im Überblick

Umweltschutztechnische Assistenten und Assistentinnen ermitteln Umweltdaten und führen dabei Wasser-, Luft-, Boden- und Abfalluntersuchungen sowie Lärm- und Erschütterungsmessungen durch, protokollieren die Ergebnisse und werten sie zum Teil eigenständig aus.

Die Ausbildung im Überblick

Umweltschutztechnische/r Assistent/in ist eine landesrechtlich geregelte schulische Ausbildung an Berufsfachschulen

Fachworterklärung

Berufsfachschule

Berufsfachschulen (BFS) sind berufliche Schulen mit mindestens einjähriger Dauer, für deren Besuch keine Berufsausbildung oder Berufstätigkeit vorausgesetzt wird. Sie haben die Aufgabe, allgemeine und fachliche Lehrinhalte zu vermitteln und die Schüler/innen zu befähigen, entweder (a) berufliche Grundbildung in einem Berufsfeld, (b) den Abschluss in einem anerkannten Ausbildungsberuf oder einen Teil der Berufsausbildung in einem oder mehreren Ausbildungsberufen oder (c) einen Berufsausbildungsabschluss, der nur an Schulen erworben werden kann, zu erlangen. In Nordrhein-Westfalen sind die Berufsfachschulen (zusammen mit den Schularten Berufliches Gymnasium, Fachschule, Berufsschule und Fachoberschule) unter dem Oberbegriff "Berufskolleg" zusammengefasst.
, die i.d.R. 2, ggf. auch 3-4 Jahre dauert.

Typische Branchen

Umweltschutztechnische Assistenten und Assistentinnen finden Beschäftigung
  • in Forschungseinrichtungen
  • in Umwelt- und Naturschutzämtern
  • in Unternehmen der Wasserversorgung oder der Abfall- und Abwasserwirtschaft
  • in Betrieben der chemischen und pharmazeutischen Industrie
Erläuterung zu Systematikinformationen zum Beruf

Systematikinformationen zum Beruf
 

  • Im Labor Versuchsabläufe überwachen
  • Im Freien Umweltüberwachungen durchführen
  • Vorbereitung zur photometrischen Messung
  • Vor Ort beim Kunden Wasserproben entnehmen
  • Bei der Druckfiltration
  • Abklatschproben auf Schimmelpilze durchführen
  • Pestizidkonzentration ermitteln
  • Stoffe mit Hilfe eines Rotationsverdampfers trennen
  • Gesteinproben analysieren
  • Messwerte werden protokolliert