Die Tätigkeit im Überblick

Stationsleiter/innen in der Kranken-, Alten- und Kinderkrankenpflege organisieren eine Pflegestation oder Funktionseinheit. Sie koordinieren pflegerische und therapeutische Maßnahmen sowie betriebs- und personalwirtschaftliche Belange.

Die Weiterbildung im Überblick

Stationsleiter/in in der Kranken-, Alten- und Kinderkrankenpflege ist eine landesrechtlich bzw. durch die zuständigen Landespflegekammern geregelte berufliche Weiterbildung

Fachworterklärung

Weiterbildung

Der Begriff "Weiterbildung" wird übergreifend für den gesamten Bereich der beruflichen Weiterbildung (Anpassungs- und Aufstiegsweiterbildungen) verwendet. Er schließt auch die im Berufsbildungsgesetz bzw. der Handwerksordnung als "Fortbildung" bezeichneten Aufstiegsfortbildungen ein.

an staatlich anerkannten Bildungseinrichtungen des Gesundheitswesens. Die Dauer der Weiterbildung beträgt je nach Bildungsangebot 1-2 Jahre.

Typische Branchen

Stationsleiter/innen in der Kranken-, Alten- und Kinderkrankenpflege finden Beschäftigung
  • in Krankenhäusern, Kliniken und Gesundheitszentren
  • in Pflegeheimen oder -einrichtungen
  • bei ambulanten sozialen Diensten, z.B. bei Pflegediensten
  • bei Organisationen der freien Wohlfahrtspflege und Jugendhilfe

Systematikinformationen zum Beruf
 

  • Im Büro die Pflegedokumentation durchführen
  • In einem Pflegezimmer die Ausstattung kontrollieren
  • Bei einem Mitarbeitergespräch im Aufenthaltsraum
  • Festlegen des Dienstplans
  • Arbeitsanordnungen für den Pflegedienst erstellen
  • Einen Termin für ein Aufnahmegespräch vereinbaren
  • Die Verfallsdaten von Medikamenten überprüfen
  • Den Medikamentenbestand protokollieren
  • Einen Auszubildenden in die Pflegesoftware einführen
  • Gemeinsames Besprechen der Patientenakte