kleines i als Zeichen für Informationen

Kurzbeschreibung

Die Tätigkeit im Überblick

Artisten und Artistinnen treten mit Solo- oder Partnerprogrammen in Shows auf. Neben ihren Auftritten und dem täglichen Training erledigen sie organisatorische Aufgaben.

Die Ausbildung im Überblick

Artist/in ist eine landesrechtlich geregelte schulische Ausbildung an einer Berufsfachschule

Fachworterklärung

Berufsfachschule

Berufsfachschulen (BFS) sind berufliche Schulen mit mindestens einjähriger Dauer, für deren Besuch keine Berufsausbildung oder Berufstätigkeit vorausgesetzt wird. Sie haben die Aufgabe, allgemeine und fachliche Lehrinhalte zu vermitteln und die Schüler/innen zu befähigen, entweder (a) berufliche Grundbildung in einem Berufsfeld, (b) den Abschluss in einem anerkannten Ausbildungsberuf oder einen Teil der Berufsausbildung in einem oder mehreren Ausbildungsberufen oder (c) einen Berufsausbildungsabschluss, der nur an Schulen erworben werden kann, zu erlangen. In Nordrhein-Westfalen sind die Berufsfachschulen (zusammen mit den Schularten Berufliches Gymnasium, Fachschule, Berufsschule und Fachoberschule) unter dem Oberbegriff "Berufskolleg" zusammengefasst.
, die 3 Jahre dauert.

Typische Branchen

Artisten und Artistinnen finden Beschäftigung
  • im Zirkus
  • in Freizeitparks
  • in Varietés, an Kleinkunstbühnen
  • in der Film- und Fernsehwirtschaft
Erläuterung zu Systematikinformationen zum Beruf

Systematikinformationen zum Beruf
 

  • Bei einer Solodarbietung auf der Bühne
  • In der Sporthalle einen Artistikkurs durchführen
  • Im Büro die Reiseroute für eine Tournee planen
  • Im Team ein Kunststück am Trapez zeigen
  • Telefonisch Hotels buchen und die Termine eintragen
  • Mit anderen Artisten Dehnübungen machen
  • Werbemittel gegenprüfen
  • Für eine Darbietung den Gleichgewichtssinn trainieren
  • Ein Kostüm für einen Auftritt auswählen
  • Honorarabrechnungen erstellen