Die Tätigkeit im Überblick

Fachangestellte für Arbeitsmarktdienstleistungen informieren Kunden persönlich und telefonisch bei Fragen zu Förderungs-, Beratungs- und Unterstützungsdienstleistungen der Agenturen für Arbeit und bearbeiten Anträge auf Leistungen wie z.B. Arbeitslosengeld. Daneben übernehmen sie interne Serviceaufgaben.

Die Ausbildung im Überblick

Fachangestellte/r für Arbeitsmarktdienstleistungen ist ein 3-jähriger anerkannter Ausbildungsberuf im öffentlichen Dienst.

Typische Branchen

Fachangestellte für Arbeitsmarktdienstleistungen finden Beschäftigung
  • in örtlichen Agenturen für Arbeit,
  • in Jobcentern nach SGB II
  • bei Familienkassen

Systematikinformationen zum Beruf
 

  • Im Berufsinformationszentrum einen Kunden informieren
  • Im Büro einen Antrag auf Beihilfe besprechen
  • Eine Kundin beim Ausfüllen eines Formulars unterstützen
  • Anträge auf Arbeitslosengeld II überprüfen
  • Am Telefon Auskunft zu Fragen der Arbeitslosmeldung erteilen
  • Einen Antrag auf Sozialleistungen bearbeiten
  • Für Kunden berufskundliches Infomaterial heraussuchen
  • Die aktuelle Rechtslage recherchieren
  • Aufgaben in der Personalsachbearbeitung übernehmen
  • Für das Controlling eine Statistik erstellen
  • Im Beisein des Ausbilders einer Kundin Auskunft erteilen
  • Unter Anleitung ein telefonisches Kundengespräch führen
  • Die Nutzung von Selbstinformationseinrichtungen vorführen
  • Im Antragsservice das Erklären eines Formulars einüben
  • Zusammen mit dem Ausbilder Publikumsaushänge kontrollieren