kleines i als Zeichen für Informationen

Kurzbeschreibung

Die Tätigkeit im Überblick

Glasapparatebauer/innen stellen verschiedene Glasapparate und -geräte her, die überwiegend in Laboratorien verwendet werden. Manuell bearbeiten sie vorgefertigte Glasrohre und -stäbe, blasen Glaskugeln oder verschmelzen Glas mit Metall.

Die Ausbildung im Überblick

Glasapparatebauer/in ist ein 3-jähriger anerkannter Ausbildungsberuf in Industrie und Handwerk.

Typische Branchen

Glasapparatebauer/innen finden Beschäftigung in Betrieben des Glasapparatebaus.
Erläuterung zu Systematikinformationen zum Beruf

Systematikinformationen zum Beruf
 

  • In der Werkstatt Glasapparate herstellen
  • Bearbeiten eines Glasteils am Arbeitstisch
  • Glasgeräte für Laboratorien anfertigen
  • Glaselemente mit dem Brenner erhitzen
  • Ein Glasrohr durch Ziehen formen
  • Erforderliche Ausweitungen mit dem Mund ausblasen
  • Glasteile am Testgerät auf gleichmäßige Verarbeitung prüfen
  • Den Einbau von metallischen Teilen nachmessen
  • Bearbeiten der Kanten eines Werkstücks
  • Ausmessen eines nachgebauten Werkstücks
  • Das Messen eines Glasrohrs wird erläutert
  • Den Umgang mit dem Tischbrenner zeigen
  • Anleiten beim Verformen des Glasrohrs
  • Der Glasapparat wird auf Maß und  Form geprüft
  • Einweisung in die Kontrolle der Spannung im Glas