Die Tätigkeit im Überblick

Aufbereitungsmechaniker/innen der Fachrichtung Naturstein fördern natürliches Festgestein wie Granit, Basalt

Fachworterklärung

Basalt

Hartes Vulkangestein, das hauptsächlich als Schotterstein für den Untergrund von Bahnstrecken und Straßen eingesetzt wird.
und Kalkstein und bereiten es auf. Hierzu führen sie Spreng- und Bohrarbeiten in Steinbrüchen durch, bedienen Abbaugeräte bzw. -fahrzeuge und automatische Aufbereitungsanlagen. Die aufbereiteten Rohstoffe lagern sie fachgerecht und sorgen für den Weitertransport.

Die Ausbildung im Überblick

Aufbereitungsmechaniker/in der Fachrichtung Naturstein ist ein 3-jähriger anerkannter Ausbildungsberuf in der Industrie.

Typische Branchen

Aufbereitungsmechaniker/innen der Fachrichtung Naturstein finden Beschäftigung
  • in Steinbrüchen
  • in Aufbereitungsbetrieben wie Granit-, Zement- oder Fertigteilwerken

Systematikinformationen zum Beruf
 

  • Im Steinbruch ein Gesteinsbohrgerät bedienen
  • Die Aufschüttung von Schotter auf den Halden kontrollieren
  • In der Leitwarte Verladedaten dokumentieren
  • Den Output einer Steinbrechanlage überwachen
  • Für eine Sprengung die Bruchwand mit einem Laser vermessen
  • Den Ölstand eines Baggers prüfen
  • Eine Gesteins-Aufbereitungsanlage zentral steuern
  • Nach einer Störungsursache an einem Kreiselbrecher suchen
  • Die Korngröße des produzierten Schotters überprüfen
  • Einen Defekt an einem Förderband beheben
  • Das Ausmessen eines Bohrlochs demonstrieren
  • Die Hydraulik eines Baggermotors erklären
  • Unter Anleitung ein Förderband warten
  • Unter Aufsicht Räder eines Verladefahrzeugs kontrollieren
  • Geplante Fördermaßnahmen im Steinbruch erläutern