Schulische Vorbildung in der Praxis

Im Jahr 2019 gab es im Beruf Goldschmied/in der Fachrichtung Ketten in den Ausbildungsbereichen Industrie und Handel sowie Handwerk insgesamt drei Ausbildungsanfänger/innen. Zur schulischen Vorbildung liegen keine Informationen vor.
Quelle:
Die Angaben orientieren sich an den Informationen des Datensystems Auszubildende (DAZUBI)

Fachworterklärung

Informationen des Datensystems Auszubildende (DAZUBI)

Quelle: "Datensystem Auszubildende" des Bundesinstituts für Berufsbildung auf Basis der Daten der Berufsbildungsstatistik der statistischen Ämter des Bundes und der Länder (Erhebung zum 31.12.); Absolutwerte aus Datenschutzgründen jeweils auf ein Vielfaches von 3 gerundet; der Insgesamtwert kann deshalb von der Summe der Einzelwerte abweichen.

des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB).

Wichtige Schulfächer

Vertiefte Kenntnisse in folgenden Schulfächern bilden gute Voraussetzungen für eine erfolgreiche Ausbildung:

Werken/Technik:

Angehende Goldschmiede und -schmiedinnen der Fachrichtung Ketten entwerfen, gestalten, fertigen und reparieren Hals- und Armschmuck. Sie brauchen nicht nur zeichnerisches Geschick, um Vorlagen und Entwürfe anzufertigen. Auch handwerkliche Fertigkeiten und Kenntnisse sind von Anfang an wichtig, um beim Schmelzen oder Löten die Goldlegierung in die gewünschte Form ziehen, drücken oder biegen zu können.

Chemie:

Beim Bearbeiten der Metalle kommen Chemikalien wie Lösungs- und Reinigungsmittel, Säuren, Laugen und Ätzlösungen zum Einsatz. Um Legierungen herzustellen, werden unterschiedliche Materialien durch Erhitzen zusammengefügt. Daher sind Kenntnisse in Chemie für zukünftige Goldschmiede und -schmiedinnen erforderlich.

Deutsch:

Um Kunden zu beraten oder Kundenwünsche umsetzen zu können, sind gute Deutschkenntnisse hilfreich.

Kunst:

Wenn angehende Goldschmiede und -schmiedinnen der Fachrichtung Ketten z.B. passende Edelsteine, Perlen oder synthetische Steine auswählen oder Schmuckstücke gestalten, ist ein Sinn für Formen, Farben und Ästhetik hilfreich.