kleines i als Zeichen für Informationen

Kurzbeschreibung

Die Tätigkeit im Überblick

Edelmetallprüfer/innen untersuchen Edelmetalle wie Gold, Silber oder Platin und bestimmen deren Gehalt in Legierungen

Fachworterklärung

Legierung

Bezeichnung für ein Mischmetall, das durch Zusammenschmelzen mehrerer Metalle entsteht, z.B. Messing (Kupfer-Zink-Legierung).
, Lösungen oder Aschen. Hierfür wenden sie unterschiedliche chemische und physikalische Verfahren an.

Die Ausbildung im Überblick

Edelmetallprüfer/in ist ein 3-jähriger anerkannter Ausbildungsberuf in der Industrie.

Typische Branchen

Edelmetallprüfer/innen finden Beschäftigung
  • in Materialprüfungsinstituten
  • in Betrieben der Edelmetallerzeugung
Erläuterung zu Systematikinformationen zum Beruf

Systematikinformationen zum Beruf
 

  • Im Löseraum Gold und Silber mittels Salpetersäure trennen
  • Im Nasslabor Säureaufschlüsse durchführen
  • Bei Arbeiten im Ofenraum am Treibofen
  • Vorbereiten von Mustern für die Röntgenspektrometeranalyse
  • Übernahme von Daten der Waage in ein EDV-Programm
  • Salpetersäure nach der Gold- und Silbertrennung abgießen
  • Beim Abscheiden von Gold und Silber am Treibofen
  • Schmelztiegel für die Analyse von Schlacken vorbereiten
  • Bei der Spektralanalyse
  • Chemikalien für die Analyse bereitstellen
  • Der Umgang mit der Analysewaage wird gezeigt
  • Die Arbeit am Röntgenspektrometer erlernen
  • Das Abtrennen von Edelmetallen am Kupellationsofen üben
  • Das Trennen von Gold und Silber wird demonstriert
  • Den Umgang mit technischen Analysegeräten erlernen