Die Tätigkeit im Überblick

Ingenieure und Ingenieurinnen für Farben und Lacke entwickeln Anstrichmittel, Farben und Lacke aus unterschiedlichen Rohstoffen. Sie steuern und kontrollieren Produktionsprozesse, optimieren Applikationstechniken und verbessern Eigenschaften und Qualität vorhandener Produkte.

Typische Branchen

Ingenieure und Ingenieurinnen für Farben und Lacke finden Beschäftigung z.B.
  • in Betrieben der Farben- und Lackindustrie, bei Herstellern von Lackrohstoffen
  • in Betrieben des Maschinen- und Anlagenbaus von Lack- und Anstrichmitteln
  • im Bereich der Anwendungs- und Oberflächentechnik in Industrie und Handwerk
  • im Sachverständigenwesen für Korrosions- und Bautenschutz

Systematikinformationen zum Beruf
 

  • Im Büro Referenzen für Farben erstellen
  • Lackrohstoff zur Beurteilung im Labor in Behälter gießen
  • In der Lagerhalle die Qualität der Endprodukte kontrollieren
  • Analysieren von Farbproben
  • Zutaten für die Produktion abwiegen
  • Überwachen des Fertigungsprozesses
  • Entnehmen einer Lackprobe
  • Dem Kunden Fragen zur Anwendung beantworten
  • Die farbmetrische Messung bei Tageslicht vornehmen
  • Eintragen der Messergebnisse in eine Datenbank