Die Tätigkeit im Überblick

Keramikgestalter/innen entwerfen und fertigen keramische Produkte als Unikate oder als Muster für die Serienherstellung.

Die Weiterbildung im Überblick

Staatlich geprüfte/r Keramikgestalter/in ist eine landesrechtlich geregelte berufliche Weiterbildung

Fachworterklärung

Weiterbildung

Der Begriff "Weiterbildung" wird übergreifend für den gesamten Bereich der beruflichen Weiterbildung (Anpassungs- und Aufstiegsweiterbildungen) verwendet. Er schließt auch die im Berufsbildungsgesetz bzw. der Handwerksordnung als "Fortbildung" bezeichneten Aufstiegsfortbildungen ein.

an Fachschulen

Fachworterklärung

Fachschulen

Fachschulen sind Schulen, die den Abschluss einer einschlägigen Berufsausbildung und/oder entsprechende Berufspraxis voraussetzen. Sie führen zu vertiefter beruflicher Fachbildung und fördern die Allgemeinbildung. Bildungsgänge in Vollzeitform dauern in der Regel mindestens 1 Jahr, Bildungsgänge in Teilzeitform entsprechend länger. Zum Teil besteht die Möglichkeit, einen mittleren Bildungsabschluss und/oder die Fachhochschulreife zu erwerben.

In Nordrhein-Westfalen sind die Fachschulen (zusammen mit den Schularten Fachschule, Berufsfachschule, Fachoberschule und Berufliches Gymnasium) unter dem Oberbegriff "Berufskolleg" zusammengefasst.

.
Sie dauert in Vollzeit 2-3 Jahre, in Teilzeit 4-5 Jahre, und führt zu einer staatlichen Abschlussprüfung.

Typische Branchen

Keramikgestalter/innen finden Beschäftigung in Betrieben, die keramische Erzeugnisse produzieren, z.B. in Porzellanmanufakturen, bei Sanitärkeramikherstellern oder Herstellern von keramischen Wand- und Bodenfliesen.

Systematikinformationen zum Beruf
 

  • In der Werkstatt Entwürfe für eine Vasenserie besprechen
  • Im Lager eine bestimmte Tonsorte auswählen
  • Die Oberflächen von Rohware vor dem Brennen bemalen
  • Einen Prototypen durch Freidrehen an der Scheibe formen
  • Ideen zu einer neuen Teekannenserie skizzieren
  • Eine Glasur nach einem neu entwickelten Rezept anmischen
  • Stücke aus der Serienproduktion prüfen
  • Arbeitsabläufe für die Serienproduktion planen
  • Töpferscheibe, Modellierungswerkzeuge und Schneidedraht für Ton
  • Dekorfarben für Tongefäße