Die Tätigkeit im Überblick

Pelzveredler/innen stellen aus rohen Fellen unterschiedlicher Tierarten Pelze her, sogenannte Rauchwaren, welche als Ausgangsmaterial für Pelzbekleidung dienen.

Die Ausbildung im Überblick

Pelzveredler/in ist ein 3-jähriger anerkannter Ausbildungsberuf in Gerbereien, Lederzurichtungs- und -veredelungsbetrieben (Ausbildungsbereich Industrie und Handel).

Typische Branchen

Pelzveredler/innen finden Beschäftigung
  • in Gerbereien
  • in Lederzurichtungs- und -veredlungsbetrieben
  • in Pelzfärbereien
  • in Kürschnereien

Systematikinformationen zum Beruf
 

  • Einsalzen des Rohfells in der Werkstatt
  • Im Trockenraum das Fell aufhängen
  • Rechnungsbelege im Büro sortieren
  • Die Qualität der eingegangenen Ware wird geprüft
  • Das Fell auf der Kürschnerbank bearbeiten
  • Programmieren der Reinigungsmaschine
  • Beim Entfleischen von Fell
  • Felle im Gerbebad weichmachen
  • Scheren des Fells
  • Schnauze des Tieres mit Airbrush nachbessern
  • Einweisung in das Einweichen des Rohfells
  • Unter Anleitung Felle nachsalzen
  • Das fachgerechte Trocknen wird gezeigt
  • Das Schleifen des Felles wird demonstriert
  • Das Bedienen der Pelznähmaschine wird gezeigt