Die Tätigkeit im Überblick

Förderlehrer/innen unterrichten in Kooperation mit der Klassen- bzw. Fachlehrkraft an Grund-, Mittel- und Förderschulen in Bayern leistungsschwache oder besonders leistungsstarke Schüler/innen einzeln, in kleinen Gruppen oder z.B. im Rahmen von jahrgangsübergreifenden Klassen. Hauptsächlich erteilen sie Unterricht in den Fächern Deutsch, Mathematik und Deutsch als Zweitsprache.

Die Ausbildung im Überblick

Förderlehrer/in ist eine Ausbildung an Staatsinstituten für die Ausbildung von Förderlehrern, die landesrechtlich geregelt ist. Die schulische Ausbildung dauert in Vollzeit 3 Jahre, der anschließende Vorbereitungsdienst 2 Jahre.

Typische Branchen

Förderlehrer/innen finden Beschäftigung an Grund-, Mittel- und Förderschulen in Bayern.

Systematikinformationen zum Beruf
 

  • Im Klassenzimmer das Erkennen und Schreiben von Buchstaben üben
  • In der Bibliothek Unterrichtsmaterialien recherchieren
  • Im Lehrerzimmer die Unterrichtsstunden dokumentieren
  • Mit motivierenden Unterrichtsideen das Rechenvermögen fördern
  • Mit der Klasse die Zahlenaddition trainieren
  • Anhand einer Bildergeschichte das Ausdrucksvermögen schulen
  • Die individuellen Förderpläne der Schüler/innen diskutieren
  • Hefteinträge der Schüler/innen korrigieren
  • Schreib- und Bastelutensilien für den Förderunterricht
  • Visualisierung des Einmaleins