Die Tätigkeit im Überblick

Maschinen- und Anlagenführer/innen mit dem Schwerpunkt Textiltechnik richten Produktionsmaschinen und -anlagen in der Textilindustrie ein und bedienen sie. Sie rüsten die Maschinen auch um und halten sie instand.

Die Ausbildung im Überblick

Maschinen- und Anlagenführer/in mit dem Schwerpunkt Textiltechnik ist ein 2-jähriger anerkannter Ausbildungsberuf in der Industrie.

Typische Branchen

Maschinen- und Anlagenführer/innen mit dem Schwerpunkt Textiltechnik finden Beschäftigung
  • in Betrieben der Textilherstellung, z.B. in Spinnereien, Webereien und Stickereien
  • bei Bekleidungsherstellern

Systematikinformationen zum Beruf
 

  • In der Weberei die Fertigung am Webstuhl überwachen
  • In der Schärhalle Kettfäden auf die Schärtrommel aufwickeln
  • Beim Blattstechen Fäden durch Schlitze im Blatt führen
  • An einer Garnkegelwickelmaschine Kettgarn aufspulen
  • Gesamtfadenzahl des anstehenden Schärauftrags nachschlagen
  • Die Auftragsdaten an der Schärmaschinensteuerung eingeben
  • Fäden für den Kettbaum zählen
  • An der Webmaschine einen gerissenen Schussfaden anknüpfen
  • Garn auf Spulen
  • Schärauftrag