kleines i als Zeichen für Informationen

Kurzbeschreibung

Die Tätigkeit im Überblick

Verfahrensmechaniker/innen in der Steine- und Erdenindustrie steuern und überwachen Produktionsanlagen, mit denen mineralische Rohstoffe zu Baustoffen verarbeitet werden. In der Fachrichtung Gipsplatten oder Faserzement fertigen sie z.B. Gipsplatten für den Innenausbau bzw. Platten, Rohre und Estrichelemente aus Faserzement

Fachworterklärung

Faserzement

Verbundwerkstoff aus Zement und zugfesten Fasern.
.

Die Ausbildung im Überblick

Verfahrensmechaniker/in in der Steine- und Erdenindustrie der Fachrichtung Gipsplatten oder Faserzement ist ein 3-jähriger anerkannter Ausbildungsberuf in der Industrie.

Typische Branchen

Verfahrensmechaniker/innen in der Steine- und Erdenindustrie der Fachrichtung Gipsplatten oder Faserzement finden Beschäftigung
  • in Gipsplattenwerken
  • in Faserzementwerken
Erläuterung zu Systematikinformationen zum Beruf

Systematikinformationen zum Beruf
 

  • Die Förderanlage für Gipsplatten in der Werkhalle überwachen
  • Beim Erfassen der monatlichen Produktionsdaten im Büro
  • Im Lager eine Lieferung neuer Kartonrollen kontrollieren
  • Den ordnungsgemäßen Auslauf des Gipsbreis sicherstellen
  • Die Rezeptur einer Faserzementmischung festlegen
  • Den Reinheitsgrad einer Gipsprobe bestimmen
  • Die Geschwindigkeit eines Förderbandes steuern
  • Die gewünschte Schnittlänge an der Plattenschere einstellen
  • Anlegen des Kantenschuhs an eine Gipsplatte
  • Das Trocknen der Gipsplatten vom Leitstand aus überwachen
  • Die Qualitätskontrolle einer Nassplatte überwachen
  • Einweisung in die Bestückung der Anlage mit Kartonrollen
  • Die Siebanalyse mithilfe des Siebturmes erläutern
  • Unter Aufsicht die Mischersteuerung bedienen
  • Die Dokumentation der beauftragten Liefermenge anleiten