kleines i als Zeichen für Informationen

Kurzbeschreibung

Die Tätigkeit im Überblick

Vermessungstechniker/innen der Fachrichtung Bergvermessung führen Vermessungen von Rohstoffvorkommen durch und nehmen deren geologische Verhältnisse auf. Sie verarbeiten und visualisieren die gewonnenen Geodaten in Form von Karten und Plänen und pflegen bergmännische Risswerke.

Die Ausbildung im Überblick

Vermessungstechniker/in der Fachrichtung Bergvermessung ist ein 3-jähriger anerkannter Ausbildungsberuf im öffentlichen Dienst sowie in Industrie und Handel.

Typische Branchen

Vermessungstechniker/innen der Fachrichtung Bergvermessung finden Beschäftigung
  • in Unternehmen des Bergbaus (Markscheidereien)
  • bei Bergbaubehörden
  • in Ingenieurbüros
Erläuterung zu Systematikinformationen zum Beruf

Systematikinformationen zum Beruf
 

  • Im Büro am PC die erhobenen Daten erfassen
  • Im Freien Vermessungen vorbereiten und durchführen
  • Beim Durchführen einer markscheiderischen Lagemessung
  • Beim Aufbau eines Höhenmesser
  • Eine markscheiderische Höhenmessung ausführen
  • Die erfassten Daten im Messgerät eingeben
  • Die empfindlichen Geräte werden sorgfältig verpackt
  • Auswertung der vor Ort erfassten Daten
  • Beim Plotten der geologischen Karten
  • Geologische Karten im Kartenarchiv aufbewahren
  • Anleitung beim Ausführen einer Höhenmessung
  • Die Montage der Geräte wird gezeigt
  • Unterweisung in die Auswertung der Messergebnisse am PC
  • Die Ausbilderin zeigt das Drucken geologischer Karten
  • Die Archivierung der geologischen Karten wird erklärt