Die Tätigkeit im Überblick

Bodenleger/innen verlegen textile und elastische Bodenbeläge, Fertigparkett sowie Schichtwerkstoffe. Auch setzen sie ältere Bodenbeläge instand.

Die Ausbildung im Überblick

Bodenleger/in ist ein 3-jähriger anerkannter Ausbildungsberuf in der Industrie. Die Ausbildung findet auch im Handwerk statt.

Typische Branchen

Bodenleger/innen finden Beschäftigung in erster Linie
  • in Betrieben, die Fußböden oder Parkett verlegen
  • in Firmen des Raumausstatterhandwerks
  • in Trockenbauunternehmen
  • im Messebau
Darüber hinaus finden sie auch Beschäftigung
  • in Fachgeschäften für Bodenbeläge
  • in Raumausstattungsabteilungen von Warenhäusern

Systematikinformationen zum Beruf
 

  • Teppichbahnen in Geschäftsräumen verlegen
  • Ausbessern des PVC-Bodens in einer Turnhalle
  • Ausmessen der zu belegenden Bodenfläche
  • Aufbringen von fließendem Niveau-Spachtel
  • Schleifen des gespachtelten Bodens
  • Auftragen von Spezialkleber für Kunststoffböden
  • Zuschnitt von Dämmmaterial
  • Anpassen der Linoleumkanten mit dem Teppichmesser
  • Abhobeln überstehender Schweißnähte bei Linoleum
  • Anpressen des frisch verlegten Kunststoffbodens