kleines i als Zeichen für Informationen

Kurzbeschreibung

Die Tätigkeit im Überblick

Revierjagdmeister/innen planen, steuern und überwachen die Arbeitsprozesse in allen Bereichen der Erhaltung und Pflege des Wildbestandes sowie der fachgerechten Durchführung der Jagd.

Die Weiterbildung im Überblick

Revierjagdmeister/in ist eine berufliche Weiterbildung

Fachworterklärung

Weiterbildung

Der Begriff "Weiterbildung" wird übergreifend für den gesamten Bereich der beruflichen Weiterbildung (Anpassungs- und Aufstiegsweiterbildungen) verwendet. Er schließt auch die im Berufsbildungsgesetz bzw. der Handwerksordnung als "Fortbildung" bezeichneten Aufstiegsfortbildungen ein.
. Die Meisterprüfung ist bundesweit einheitlich geregelt.
Für die Zulassung zur Prüfung ist die Teilnahme an einem Lehrgang nicht verpflichtend.

Typische Branchen

Revierjagdmeister/innen finden Beschäftigung
  • in den Jagdrevieren der verschiedenen Jagdbezirke
  • in Forst- und Jagdverwaltungen
  • bei Landwirtschaftskammern oder Jagdverbänden
Erläuterung zu Systematikinformationen zum Beruf

Systematikinformationen zum Beruf
 

  • Elektrozaun im Freien aufbauen
  • Weizenfeld auf Wildschaden überprüfen
  • Im Büro Aufträge entgegennehmen
  • Futterstelle auffüllen
  • Wildschaden an Jungpflanzen begutachten
  • Krötenbestand am Biotop kontrollieren
  • Hochstand mit Stahlbändern stabilisieren
  • Jagdhund abrichten
  • Jagdwaffe instand halten
  • Erlegtes Wild zerlegen