kleines i als Zeichen für Informationen

Kurzbeschreibung

Die Tätigkeit im Überblick

Justizfachangestellte erledigen organisatorische und verwaltende Büroarbeiten bei Gerichten und Staatsanwaltschaften. Sie verwalten Akten, berechnen Fristen, erledigen den Schriftverkehr und beglaubigen Schriftstücke. In Serviceeinheiten beraten sie zudem Bürger/innen.

Die Ausbildung im Überblick

Justizfachangestellte/r ist ein 3-jähriger anerkannter Ausbildungsberuf im öffentlichen Dienst.

Typische Branchen

Justizfachangestellte finden Beschäftigung
  • bei Verwaltungs-, Zivil- oder Strafgerichten
  • bei Staatsanwaltschaften
  • in Notariaten und Rechtsanwaltskanzleien
Erläuterung zu Systematikinformationen zum Beruf

Systematikinformationen zum Beruf
 

  • Im Büro nach Vorgaben Anklageschriften erfassen
  • Im Gerichtssaal das Protokoll mit der Richterin absprechen
  • Unterlagen zu einem Rechtsstreit mit der Anwältin besprechen
  • Erledigen des Posteingangs
  • Dokumente zu einem gerichtlichen Vorgang prüfen
  • Firmen in das Handelsregister eintragen
  • Eine Bürgerin bei der Antragstellung unterstützen
  • Im Schuldnerregister Daten bearbeiten
  • Die Anfrage eines Bürgers telefonisch beantworten
  • Ein Urteilsschriftstück erstellen
  • Die richtige Formulierung für Gerichtsprotokolle erläutern
  • Den Umgang mit der gerichtsspezifischen Software erklären
  • Die Bedienung des Diktaphons wird gezeigt
  • Einweisung in das Bearbeiten von Anträgen
  • Unter Anleitung ein Schriftstück beglaubigen