Die Tätigkeit im Überblick

Ingenieure und Ingenieurinnen für Glas, Keramik und Bindemittel untersuchen, entwickeln und verarbeiten die nichtmetallisch-anorganischen Werkstoffe Glas, Keramik und Bindemittel. Im Bereich der Produktion planen und koordinieren sie den Produktionsprozess. Daneben sind sie unter anderem in Einkauf, Vertrieb und Kundenbetreuung tätig.

Typische Branchen

Ingenieure und Ingenieurinnen für Glas, Keramik und Bindemittel finden Beschäftigung
  • in Betrieben der Glas-, Keramik- und Baustoffindustrie
  • bei Recyclingfirmen
  • im öffentlichen Dienst, etwa bei Materialprüfanstalten, in der technischen Überwachung (z.B. bei Gewerbeaufsichtsämtern und Berufsgenossenschaften)
  • bei Forschungsinstituten und in Ingenieurbüros für technische Fachplanung

Systematikinformationen zum Beruf
 

  • In der Schaltwarte Betriebsanlagen des Zementwerks steuern
  • Im Außenbereich Laufrollen am Drehrohrofen kontrollieren
  • Die Ursache eines Defekts an der Gesteinsmahlanlage untersuchen
  • Die Funktionen einer neuen Aufbereitungsanlage planen
  • Analysewerte verschiedener Proben statistisch aufbereiten
  • Ergebnisse der Röntgenfluoreszenzanalyse einer Probe begutachten
  • Labormitarbeiterin beim Analysieren von Proben unterstützen
  • Die Festigkeitsprüfung an einem Probekörper besprechen
  • Zerkleinerte Rohstoffproben im Labor
  • Messgeräte und Betonprobekörper im Prüflabor